Wir empfehlen - Die Wirtschafts- und Industriekontaktmesse in Zwickau

Dienstag, 13. Oktober 2015, 10:00 Uhr
Block image eb visual umfrage

Am 05. November 2015 startet wieder die alljährliche Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte. Mitteldeutschlands erfolgreichste Messe für Absolventen- und Firmenkontakte bietet für Unternehmen jeder Größe eine einheitliche Plattform für den Dialog. Über 3000 Studenten strömten vergangenes Jahr zur Stadthalle Zwickau. Der Erfolg der Messe bietet eine hohe Aussicht geeignete Interessenten für die individuellen Anforderungsprofile der Unternehmen zu gewinnen.

Bereits zum 17. Mal organisieren Studenten der Westsächsischen Hochschule Zwickau in Zusammenarbeit mit unserem Förderer IPlaCon GmbH die Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte ZWIK. Während im Jahr 1999 noch etwa 1.000 Interessierte die Messe mit damals 35 Austellern besuchten, zeigen die Zahlen des vergangenen Jahres mit circa 3.000 Besuchern auf 147 Unternehmen, dass sich das Konzept der ZWIK bewährt hat und für Unternehmen eine attraktive Anlaufstelle bildet.

Der Schwerpunkt der Messe liegt auf das aktive Personalmarketing unter gleichen Bedingungen für alle Aussteller. Gerade Kleinunternehmen und Mittelständler erhalten so die Gelegenheit ihren Bekanntheitsgrad gegenüber Interessenten wirkungsvoll zu erhöhen. Das Ziel der ZWIK ist es Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzuführen. Bei Befragungen während unserer Community Trainings zeigten sich unsere Mitglieder diesbezüglich einig: Vor allem kleine, hochschulnahe Messen sind ein guter Kanal. Es geht darum gefunden zu werden, denn häufig liegt ein Mangel an Fachkräften nicht an einem Fehlen eben solcher, sondern es mangelt an den richtigen Kanälen.

Rüdiger Drewes, Geschäftsführer der AWEBA Group und Schirmherr der ZWIK 2015 gibt einen Ausblick in die nahe Zukunft und lässt durchblicken wie wichtig der Beitrag ist, den die Messe für Mitteldeutschlands Unternehmen leistet:

"Der rasante wissenschaftlich-technische Fortschritt. Der gesellschaftliche Werte- und Strukturwandel und nicht zuletzt die demografische Entwicklung verschärfen diesen Trend. Nach Hochrechnungen der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen wird das sächsische Erwerbspersonenpotenzial bis zum Jahr 2025 um rund 500.000 Personen auf 2,1 Millionen schrumpfen."

Jedoch wäre die ZWIK nichts ohne ihre Aussteller. Bereits 133 Unternehmen werden dieses Jahr erwartet. Für Unternehmen stellt die ZWIK eine Win-Win-Situation dar. Denn die Messe richtet sich nicht nur an Studenten der Westsächsischen Hochschule Zwickau, ebenso umfasst sie in ihren Einzugsbereich weitere Hochschulen und Berufsakademien im Raum Chemnitz, Jena, Freiberg und Mittweida. Darüber hinaus sind auch der Empfehlungsbund selbst und seine Partner DIS AG und die Komsa Data&Solutions GmbH vertreten.