Update: Redesign von Faire-Karriere.de

Mittwoch, 12. September 2018, 14:10 Uhr

Faire-Karriere präsentiert sich jetzt in einem überarbeiteten Webauftritt. Verbessert wurden u.a. das Dashboard für Arbeitgeber. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Selbstbewertung, zum Einladungsmailing für die Eigenbewertung und die zur Freischaltung ausstehenden Fremd-Bewertungen auf einen Blick zusammengefasst. 


Zusätzlich haben wir das Konfigurationsfeld des Faire-Karriere Widgets verbessert. Das Widget lässt sich nun intuitiver an den Look Ihrer Karriere-Webseite anpassen und einbetten. Außerdem haben wir Übersichten zu unseren teilnehmenden Partnern, deren Jobs und generelle Updates an das Design angepasst.


Aktueller Stand zu Faire-Karriere

Faire-Karriere bietet Unternehmen eine Arbeitgeberbewertungsplattform. Im Unterschied zu herkömmlichen Arbeitgeberbewertungsplattformen verzichtet Faire-Karriere komplett auf Monetarisierung. Sowohl die Faire-Karriere Siegel als auch die Wahrnehmbarkeit der Arbeitgeberauftritte auf den Seiten von Faire-Karriere können durch kein Geld der Welt erworben oder verbessert werden. Faire-Karriere wurde nach dem Empfehlungsprinzip entwickelt. Jedes Faire-Karriere Unternehmen ist gleichzeitig Teil einer Arbeitgebergemeinschaft. Innerhalb dieser Gemeinschaft wird jegliche Bewertung, sei es von einem Arbeitnehmer, Bewerber oder gar Zulieferer einem Review-Prozess unterzogen. Das heißt, wenn auf Faire-Karriere eine Bewertung abgegeben wird, dann werden ausgewählte Faire-Karriere Unternehmen ähnlicher Branche und Region darüber informiert und dürfen mitentscheiden, ob die abgegebene Bewertung zweckdienlich ist. Erst wenn die Mehrheit der Peers der Bewertung zustimmt, wird sie anerkannt und veröffentlicht. 

Gegenwärtig wurden 129 Unternehmen mehr als 560 mal bewertet, wobei wir 39 Unternehmen zum Fair-Siegel beglückwünschen können. Diese Unternehmen werden von ihren Mitarbeitern als überdurchschnittlich guter Arbeitgeber eingeschätzt und stärken sich so als attraktiver Arbeitgeber.