Studiengang Industrial Engineering, Dipl.-Ing. (FH) (berufsbegleitender Diplomaufbaustudiengang) (m/w/d) an der Hochschule Mittweida

Mittweida

Fort-/WeiterbildungMittweida

Berufsfelder

Der Absolvent des Diplomaufbaustudienganges Industrial Engineering findet breite Einsatzmöglichkeiten als anwendungsorientiert ausgebildeter Entwicklungs-, Produktions- und Serviceingenieur in Unternehmen der/des:

  • Elektrotechnik/Elektronik,
  • Maschinen- und Anlagenbaus,
  • Industrieautomation,
  • Gebäude- und Energiewirtschaft,
  • Automobil- und Fahrzeugtechnik,
  • produzierenden Gewerbes,
  • Kommunen und öffentlichen Einrichtungen sowie als
  • Selbständiger oder Freiberufler.

Studienziel

Die Absolventen des Diplomaufbaustudiengangs Industrial Engineering haben grundlegende Fachkenntnisse

  • in mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagendisziplinen der Elektrotechnik/Elektronik,
  • zu Systemen und Applikationen der Automatisierungs-/Energietechnik und Mechatronik,
  • zum Bewerten, Auswählen, Betreiben, Implementieren, Dokumentieren, Vertreiben und Testen von Systemen.

Sie verfügen über das notwendige berufsfeldbezogene Fach- und Spezialwissen sowie Methoden- und Selbstkompetenz zum projektorientierten Arbeiten. Sie besitzen darüber hinaus vertiefte Fachkenntnisse zur Energietechnik und Automatisierungstechnik sowie Basiskenntnisse zu Unternehmensführung, Kostenrechnung und Controlling.


Studienaufbau und -ablauf

Die Regelstudienzeit des berufsbegleitenden Diplomaufbaustudienganges einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Diplomarbeit umfasst drei Semsester.

Die Diplomprüfung bildet den berufsqualifizierenden Abschluss des Studiengangs. Durch sie wird festgestellt, ob der Prüfling die für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen gründlichen Fachkenntnisse erworben hat, die Zusammenhänge seines Fachgebietes überblickt und die Fähigkeit besitzt, selbstständig wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Ist die Diplomprüfung bestanden, wird der akademische Grad „Diplomingenieur (FH)“, abgekürzt „Dipl.-Ing. (FH)“ unter Angabe des Studienganges Industrial Engineering verliehen.

Der berufsbegleitende Diplomaufbaustudiengang wird nach dem gleichen Durchführungsmodus wie der gleichnamige berufsbegleitender Bachelorstudiengang Industrial Engineering durchgeführt.


Informationen dazu finden sie hier: mehr


Der Einstieg ist sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester möglich. Zurzeit kann zum Sommersemester 2018 wegen Überbuchung keine Immatrikulation erfolgen. Bitte bewerben Sie sich zum Wintersemester 2018/19.


Hinweise zu Präsenzphasen

Bei sechs Modulen des Studienganges sind geblockte Präsenzphasen am Wochenende in Mittweida vorgesehen. Wenn diese sechs Module auf drei Semester (zwei Module pro Semester) verteilt werden, dann sind  vier Präsenzwochenenden pro Semester notwendig. An den Präsenzwochenenden beginnt der Unterricht an der Hochschule in Mittweida jeweils am Freitag um 13:30 Uhr und endet am Samstag um 15:00 Uhr.


Weitere Informationen und Gebühren

Die Studiengebühren betragen pro Semester 600 € zuzüglich eines Studentenwerkbeitrages in Höhe von 84 €.


Zulassungsveraussetzung

Das Studium im Diplomaufbaustudiengang Industrial Engineering kann aufnehmen, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in Industrial Engineering oder Elektrotechnik oder Mechatronik bzw. einen einschlägigen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang bzw. einen durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannten Abschluss nachweisen kann.

Hinweis: 
Der Zugang zum Studium setzt mindestens einen Bachelorabschluss im Umfang von 180 Credits voraus. Ein Technikerabschluss ist nicht ausreichend. Der Zugang kann aber über den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Industrial Engineeringerreicht werden. 
Bei Abschlüssen mit mehr als 180 Credits im Erststudium ist nach Einzelfallprüfung eine Anerkennung im Diplomaufbaustudium möglich. Für diese Prüfung wird eine Kopie des Abschlusszeugnisses benötigt.


Ansprechpartner

Prof. Dr. Ing. habil. G. Thiem

Tel.:     +49 3727 581626          

E-Mail: thiem@hs-mittweida.de

Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau, Studium, Diplom, berufsbegleitend, Automatisierungstechnik, Messtechnik, Elektroniker, Elektriker
Dieser Praktikumsplatz bzw. Ausbildungsplatz als 'Studiengang Industrial Engineering, Dipl.-Ing. (FH) (berufsbegleitender Diplomaufbaustudiengang) (m/w/d) an der Hochschule Mittweida' ist für folgende Adressen ausgeschrieben: Technikumplatz 17, 09648 Mittweida.
Kurzprofil der Hochschule Mittweida
Die Hochschule Mittweida bietet mehr für dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterstützung während deines Studiums, mehr Möglichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realität seines künftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation über Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau – bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studiengänge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida günstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.

Herr Prof. Dr. Uwe Schneider
Dekan
Weiterführende Links
Aus der Forschung und praktischen Berufserfahrung schöpfen die Professoren das Wissen, das sie in ihren Lehrveranstaltungen gern an die Studierenden weitergeben. Daher basieren auch die von unserer Fakultät angebotenen und in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich nach den Bologna-Vorgaben auf die neuen internationalen Bachelor-/Master-Abschlüsse umgestellten Studiengänge auf diesem wissenschaftlichen Fundament. Studieninteressenten oder Studierende haben dadurch (und übrigens auch durch die erfolgreiche bzw. noch laufende Akkreditierung unserer Studiengänge) eine Gewähr dafür, dass sie in ihren Lehrveranstaltungen von unseren Professoren aktuelle und praxisrelevante Inhalte mit dem nötigen theoretischen Niveau geboten bekommen und - insbesondere in den Masterstudiengängen - auch selbst aktiv an Forschungsprojekten mitwirken können.

Auszeichnungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren