Definition Absageschreiben

Im Personalmanagement handelt es sich beim Absageschreiben, um eine Information an Bewerbende, dass sie aus dem Auswahlprozess ausgeschieden sind. Das heißt die/der Bewerbende kommt für die ausgeschriebene Stelle des Arbeitgebers nicht mehr in Frage. Im Falle einer Absage endet der Bewerbungsprozess für den Bewerbenden.

Absageschreiben und Arbeitsrecht

Aus arbeitsrechtlicher Sicht ist es nicht notwendig eine Absageschreiben zu versenden. Dennoch ist es hinsichtlich des eigenen Arbeitgeberimages (Employer Branding) äußerst ratsam Bewerbende über eine Absage zeitnah in Kenntnis zu setzen. Für die inhaltiche Formulierung des Absagetextes gelten die Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Demnach dürfen keine Absagegründe genannt werden, die ein Diskriminierungstatbestand darstellen, wie etwa Absagen wegen des Alters, der Herkunft oder des Geschlechts.

Absageschreiben und Arbeitgeberimage

Für das Employer Brand gilt, gar nicht zu antworten, ist die denkbar schlechteste Entscheidung. Analysen der Fachkräfteportale des Empfehlungsbundes zeigen, dass 70% der Bewerbenden nach Versand einer Bewerbung ca. eine Woche für eine weitere Bewerbung bei einem andere Arbeitgeber mit ähnlichen Stellenangebot brauchen. Mit anderen Worten Bewerbende investieren viel Zeit. Keine Antwort signalisiert den Bewerbenden Respektlosigkeit und wirft damit ein negatives Bild auf den Arbeitgeber.

Mit hilfreichem Absageschreiben das Arbeitgeberimage steigern

Das Absageschreiben spielt im Empfehlungsbund eine besondere Rolle. Das originelle Empfehlungssystem des Empfehlungsbundes erlaubt es unseren Partnern in ihren Absageschreiben einen wertschätzenden Absagepassus zu integrieren. Ein Bewerbender wird hiermit nicht nur eine Information über die Ausscheidung aus dem Auswahlprozess mitgeteilt, sondern er/sie erhält ein Hinweis auf die regionalen branchenspezifischen Communitys des Empfehlungsbundes mit ähnlichen Stellenangeboten anderer lokaler Partnerunternehmen.

Der Absagepassus in den Absageschreiben unserer Partner garantiert eine echte Hilfestellung im weiteren Karriereweg eines Bewerbenden mit nachweislich positiven Einfluss auf das Arbeitgeberimage. Das solidarische Empfehlen der Zweit- und Drittkandidaten unserer Partner untereinander bildet darüberhinaus einen kosteneffizienten, nachhaltigen Recruitingkanal von dem Arbeitgeber als auch Jobsuchende in gleicher Weise profitieren.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren